Workshops zur Betriebskostenabrechnung

Workshops.

Sie brauchen Unterstützung? Wir helfen Ihnen an einem Tag.

Betriebskostenabrechnung

Wir bieten Ihnen Workshops rund um die Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft und Betriebs- und Nebenkostenabrechnung an. Wir sind keine Berater. Von uns bekommen Sie keine Powerpoint-Folien. Wenn Sie unsere Workshops verlassen, wissen Sie, was zu tun ist.

1. Beispiel: Sie wollen digitalisieren?

Betriebskostenabrechnung

Die ganze Welt spricht über Digitalisierung. Was heißt das eigentlich für Sie? Wir machen mit Ihnen Workshops zum Thema Digitalisierungsstrategien für die Wohnungswirtschaft. Wir bringen dafür viele Themen mit, und gehen vor allem auf Ihre Fragen ein.

1. Wie passt die Digitalisierung zu Ihrer Unternehmensstrategie?

2. Welche Digitalisierungsstrategien gibt es für die Sie?

3. Welche neuen Geschäftsmodelle entstehen für Sie?

4. Welche Bereiche kann man schnell digitalisieren?

5. Welche Bedeutung haben neue Technologien?

6. Welche Bedeutung haben Daten und Big Data?

7. Welche Bedeutung haben Datenschutz und Datensicherheit?

8. Welche Chancen entstehen durch Digitalisierung?

9. Welche Risiken entstehen durch Digitalisierung?

10. Wie sieht die Wohnungswirtschaft in 20 Jahren aus?

2. Beispiel: Sie brauchen Unterstützung bei der Geräteauswahl?

Sie haben sich schon entschieden, die Heizkostenabrechnung zukünftig selbst zu machen. Sie haben bereits jemanden, der die Geräte installiert und abliest. Sie wissen auch schon, wie Sie die Heizkostenabrechnung erstellen. Das einzige offene Thema: Welche Geräte sind die Besten? Das erklären wir Ihnen im Workshop.

1. Welche Gerätearten gibt es?

2. Was sind Qualitätsmerkmale?

3. Welche Innovationen gibt es und ab wann?

4. Was kosten Zähler?

5. Welche Hersteller gibt es?

6. Europa oder China?

3. Beispiel: Sie wollen die Heizkostenabrechnung demnächst selbst übernehmen?

Immer mehr Wohnungsgesellschaften übernehmen die Abrechnung der Heizkosten selbst. Damit das gelingt, erklären wir Ihnen, worauf Sie achten müssen und was Sie brauchen.

1. Eigener Messdienst – warum eigentlich?

2. Welche Arbeitspakete gibt es?

3. Was sollte man zukaufen, was selbst übernehmen?

4. Welche Alternativen gibt es zum eigenen Messdienst?

5. Für wen lohnt es sich, für wen nicht?

6. Was hat das mit Digitalisierung zu tun?

Ein Tag. Ein Thema. Am Ende des Tages haben Sie eine Lösung.